Marion Molter | Flensburg (Germany)

Ausbildung / Education

Die Leidenschaft für Schrift & Schreiben begleitet mich schon seit der Schule, hat aber erst wieder seit 2010 den Weg in meinen Alltag gefunden.

Das intensive tägliche Üben habe ich 2010, inspiriert durch eine Kalligraphie-Ausstellung, zunächst autodidaktisch begonnen. Seit 2013 bilde ich mich mehrmals jährlich fort durch Teilnahme an diversen mehrtägigen Kursen bzw. Akademien bei namhaften deutschen
und europäischen Kalligraphen. Ich bin Mitglied bei ars scribendi und bei Letterrausch zum regelmäßigen Austausch unter Kalligraphen.

Seit 2013 selbstständig im eigenen Atelier (nebenberuflich zur Teilzeit) mit eigenen Kursen und Veranstaltungen.

Austellungen / Exhibitions

  • Einzelausstellung "Schriftsachen" im C.ulturgut, Flensburg
  • Vereinsausstellungen (z.B. Flensborg Fjord Kunst & Kulturforening, naku e.V. Eckernförde) mit jeweils eigenem Thema
  • "Schriftbilder" – Stiftung Diakoniewerk Kropp und anschließend Amt Hürup

Homepage

www.marionmolter.de

Meine Kunst in eigenen Worten / My art in my own words

Meine Schriftkunst als Bild entsteht auf zwei möglichen Wegen: ich arbeite zunächst an einem Bild(hintergrund), dies können Malerei, Druck, Zeichnung oder Collage auf Leinwand, Holzplatte o.ä. sein und integriere dann mehr oder weniger explizit lesbar einen passenden Text. Oder ich habe einen Text, den ich kalligraphisch zu einem Bild mache, dies sind meistens Papiergründe, aber auch Leinwandarbeiten.

In Unikatbüchern/Objekten entstehen Gesamtwerke mit (Hand-)Schrift.